Seiten

Samstag, 26. November 2016

das letzte bunte Herbstbild?


Das ist wahrscheinlich das letzte bunte Herbstbild für dieses Jahr:
viel Laub hängt nicht mehr an den Bäumen.
Das habe ich wieder drüben im Günthersburgpark gemalt, ganz rechts ist der (mittlerweile kahle) Baum den ich als erstes Herbstbild dieses Jahr malte, da war die Hecke noch ganz grün.




I think this will be the last this year autumnpleinair:
nearly noch leaves left on the trees.

Mittwoch, 23. November 2016

im koreanischen Garten


Diese Brücke malte ich heute im koreanischen Garten hier im Bethmannpark - eine richtige kleine Ruheoase mitten in der Stadt.
Ich hatte ein bisschen Mühe, finde ich wurde etwas zu kleinteilig, vielleicht male ich das Motiv einfach demnächst noch einmal und versuche es dann zu vereinfachen.

Schön war, dass ich wegen des trüben Wetters keinen Zeitdruck hatte, das Licht änderte sich gar nicht - bis...äh...bis es dämmerte.
Und der Park macht bei Dämmerung zu.
Als ich schon zusammenpackte lief der Wächter tatsächlich nur 2 Meter an mir vorbei (ich hatte sogar Blickkontakt!), dann schlappte er zum Tor - und schloss es ab!

Weia.

Doch mein toller Mann kam auf meinen Hilfeanruf gleich angeradelt und rettete mich zum Glück. Puh!



This bridge I painted in the korean garden - a little calm place in the middle of the city.
I think I painted too much details, maybe I try it again soon to paint it more simple.

But when I finihshed the painting I found myself locked in - but luckily my hero-husband rescued me :-)


Samstag, 19. November 2016

Nocturne


Ich habe mein erstes Nachtbild (Nocturne) gemalt!
Es war mal wieder eine Trinkhalle fällig; zusammen mit BirgitClara  und Jenny bin ich tapfer trotz Kälte und Wind abends los und wir haben's getan :-) Wir gaben bestimmt ein gutes Bild ab, wie wir da wie die Irren standen und saßen - Jenny hatte sich sogar in eine Decke gewickelt.
Ich hoffe die anderen zeigen ihre Bilder auch irgendwann in ihren Blogs - die sind supertoll geworden, besonders wenn man bedenkt, dass sie anders als ich keine Lampe benutzt haben...!

Ist tatsächlich was komplett anderes als bei Tageslicht zu malen, ich wusste erst gar nicht wie ich anfangen soll.
Aber: immerhin sind es absolut stabile Lichtverhältnisse ;-)

Die Trinkhalle 'Jöst Nr.1' am Franziusplatz ist übrigens das älteste Wasserhäuschen Frankfurts - und leider hat sie scheinbar ganz dicht gemacht.

im Dunkeln

I did it: painted my first night-pleinairpainting (nocturne)!
It's something completely different to daylightpainting, didn't really know how to start.
But: you have always a constant lightsituation;-)

Samstag, 12. November 2016

Der erste Schnee!


Im Taunus liegt der erste Schnee! 

Warm eingepackt bin ich also mit Peter gleich los um den Übergang vom Herbst zum Winter zu malen. Trotz des Einmummelns ganz schön brrrrrr....!
Unglaublich wie das Laub vor dem Schnee leuchtet, obwohl die Sonne nicht schien....




Peters Acrylbild
The first snow!

Today I painted with Peter in the Taunushills - the autumn becomes winter.
Unbelievable how the leaves shining in front of the snow, even without the sun.

Sonntag, 6. November 2016

Herbstsonne


Obwohl am Sonntag im Park immer so viel los ist, mussten wir dort heute einfach malen:
so tolle Farben, die bestimmt nicht mehr lange da sind.
Beim Malen war es fast die ganze Zeit bewölkt, aber dann kam gegen Ende die flache Sonne kurz raus und beleuchtete die Bäume von hinten - wunderschön!
Der Schatten der Bäume vorne stimmt nicht wirklich, aber hat irgendwie schön malerische Stellen, dass ich's nicht mehr korrigieren wollte.





Though it is always very busy in the park on sundays,we had to paint there:
such beautiful colors, which will soon be disappeared.
While painting it was cloudy, but then the low standing sun came out and lit the scene: wonderful!
The shadow in front isnt't 'correct', but has some nice painterly spots in it, so I kept my hands of it.

Dienstag, 1. November 2016

und noch mehr Herbst


Seit einigen Tagen beobachtete ich beim Joggen morgens diese Baumgruppe im Park, wie sie immer gelber und immer leuchtender wurde...
Heute war sie reif - zumal die Sonne wieder so herrlich schien ;-)
Leider schoben sich beim malen immer mehr Wolkenschleier über die Sonne, als ich fertig war, war (wieder einmal) die Sonne weg.
Scheint mein Talent zu sein: die Sonne wegmalen ;-)

Das Bild ist für meine Verhälntnisse recht groß: 30x24 cm, so konnte ich mich schön im Blattwerk austoben ohne zu kleinfuddelig zu werden.

Since days I watched this trees in the park by getting more and more yellow and lightening - and today I painted them.
And again: while painting the clouds came and hide the sun.
That's my talent: to paint the sun away ;-)

It's a bigger size (for me) with 30x24 cm, so I could paint the leaves without getting too detailed.

Montag, 31. Oktober 2016

noch mehr Herbst


 So leuchtete das heute im Bethmannpark hier in Frankfurt - ich musste mich total beeilen, die Sonne geht mittlerweile superfrüh und sehr schnell unter.
Leider konnte ich deswegen recht früh nicht mehr malen was ich sehe, da alles plötzlich im Schatten lag: das sieht man dann immer, wenn zuviel 'erfunden' wurde...


Malen ohne zu gucken :-)


Und gestern war ich im Taunus wandern und malte dort wieder so ein kleines schnelles - 15 Minuten hatte ich, meine Mitwanderer wollten nicht länger rasten :-)




This are the glowing autumncolors today in the Bethmannpark. I had to hurry up because of the fast moving sun...  that's why I could't paint anymore what I saw: suddenly everything was covered by the shadow. 
When too much is painted by imagination you always can see it on the painting...

This little quickie I painted yesterday on a hiking tour - I had only 15 minutes...

Samstag, 29. Oktober 2016

Wasserpark


Ich habe den wunderschön sonnigen Herbstnachmittag genutzt und war mit Peter im Wasserpark malen. Dieses kleine 'keine Ahnung was das ist'  das dort in der Mitte steht, wollte ich schon immer mal malen. Und werde es bestimmt auch noch mal malen, das ist nämlich ganz toll zum Architektur üben und verändert sich total bei unterschiedlichem Lichteinfall.


ich habe gemalt bis die Sonne weg war

Und heute morgen war ich mit Georg, einem befreundeten Illustrator, der aber auch extrem coole Photos macht, unterwegs um röhrende Hirsche zu beobachten.
Total irre - aber nicht malbar;-)
Deswegen malte ich dann (mehr als Übersprungshandlung) auf dem Rückweg bei einer kleinen Rast einfach das, was ich von der bank dort so sah... ganz klein und schnell, um Georg und und seinen Hund Caspar nicht zu lange aufzuhalten.

kleine Pochade
meine klitzekleine Pochadebox


I catched this sunny aftenoon for painting in the Wasserpark nearby - and painted the littele 'don't know what' that takes place in the middle of the park. I'm sure I will paint it again; it's great for studying architecture and it changes completely by changing exposure.

This morning i went with my dear collegue Georg for watching roaring deers: this was wonderful and impressing, but not for painting. So I made a little quick oilsketch when we were on our way back to the car.