Samstag, 19. März 2016

Pochadebox

Bastelzubehör
 Ich habe mir eine neue Pochadebox gebaut (Pochade ist der französische Begriff für einen Entwurf, bzw ein Skizze). Die alte ging langsam aus dem Leim; außerdem hatte ich ein paar neue Ideen, die ich gerne umsetzen wollte... Die neue ist viiiel besser als die alte - aber die nächste wird wahrscheinlich noch besser, man lernt ja immer wieder dazu ;-)

Die Basis-Kiste habe ich als Rohling gekauf.
Dazu besorgte ich noch
- div. Holzteile (unter anderem aus Balsaholz aus dem Bastelbedarf)
- Metallösen, damit das Holz an der Staffeleibefestigung nicht ausreisst
- Malerpalette + "Radierkunstoff"für obendrauf, dann ist die Palette leichter zu reinigen
- Stifthalter für die Pinsel und Magnetfolie für den Reinigungspachtel
- 2 Haken und Gummiband (nicht im Bild) um die Leinwand auf dem Brett zu halten
- kleine Powermagnete und eine dünne Eisenplatte zur Fixierung dieses Bretts im Deckel

Löcher zur Befestigung an Staffelei

Aussparung und Schienen für Palettenschuber
Als besonderes Gimmick habe ich im Hohlraum des Deckel Abstandshalter (aus weichem Balsaholz) befestigt, in denen ich jeweils einen der kleinen Powermagnete versenkt habe. Das Brett, an dem ich mit den Haken am Gummiband den Malkarton fixiere, habe ich auf beiden Seiten mit dünnen Metallecken versehen, so dass das Brett beidseitig im Deckel fixiert werden kann:
So kann ich (nur bei kleinen Formaten!) im Deckel malen und dann das Brett wenden und das nasse Ölbild im Deckel transportieren.
Malkartonhalter, magnetische Abstandshalter im Deckel

Pinselhalter und Magnetfolie als Spachtelhalter
Ganz stolz bin ich darauf - das musste ich allerdings machen (biegen) lassen:
eine Edelstahl-'Klammer' die die Box verschliesst und verhindert dass der Palettenschuber rausrutscht:
 und um 90% gedreht als Tablett, seitlich an der Box eingehakt:

Et voilà - das ist die fertige Pochadebox:

Und hier könnt ihr euch den Film der fertigen Box ansehen.

So sieht die Box an der Staffelei befestigt aus mit allem drum und dran - hier mit der Variante wenn ich einen großformatigeren Malkarton habe, dann kann ich das Brett mit Klammern hinten am Deckel befestigen:


Obwohl ich darauf geachtet habe nur leichte Materialien zu verbauen, wiegt die ganze Kiste mit Farben und Pinseln drin aber schon fast 2 kg, das mag man nicht immer mit sich rumschleppen...
Deshalb habe ich noch eine leichtere Variante gebaut, meine "Wanderbox".
Das ist eine fertig gekaufte Holzkiste in deren Deckel ich lediglich Schlitze geschnitten habe um den Malkarton mit einem Gummiband zu befestigen.
Als Palette benutze ich ein Blatt eines Palettenblocks, das ich schon zuhause mit Farben bestücke. Nach dem Malen entsorge ich dieses farbverschmierte Blatt und kann das nasse Ölbild dann in der zugeklappten Kiste transportieren - der Abstand zum Kistenboden ist groß genug.
Diese Wanderkiste wiegt noch nicht mal 500gr


Here you can see my new homemade pochadebox and how I built it.
I fix the panelholder with little magnets in the lid of the box - it's turnable, so i can transport the wet painting inside (only works with small panels).
You can see the video here.

The second box shows my lightweight "hikingbox".

Keine Kommentare:

Kommentar posten